Felix Kroll

Akkordeon


Felix Kroll – Akkordeon

Felix Kroll, geboren 1986 in Berlin, setzt sich intensiv mit einer großen Bandbreite von Werken der Neuen Musik auseinander. Seine künstlerische Ausbildung absolvierte er bei Prof. Margit Kern, Claudia Buder, Mikko Luoma (Finnland) und Prof. Geir Draugsvoll (Dänemark). Er ist Preisträger verschiedener Wettbewerbe und Stipendiat der Oscar-und- Vera-Ritter und der Pradé Stiftung.
Kurz nach seinem Studium erhält er bereits 2014 einen Lehrauftrag der Hochschule für Musik und Theater Rostock.
Als junges Talent engagiert er sich aktiv in der Neuen Musik Szene, bringt regelmäßig neue Werke zur Uraufführung und pflegt eine enge Zusammenarbeit mit namhaften Komponisten wie Helmut Oehring, Georg Katzer, Sidney Corbett, Younghi Pagh-Paan u.v.m.
Daneben gastiert er regelmäßig in diversen Formationen, wie dem Rundfunk- Sinfonieorchester Berlin, Oh ton-ensemble, Reflektion K., Zafraan und Junge Musik Berlin. 2012 gründet er das RADAR ensemble, das sich durch einen Brückenschlag zur Performance, Improvisation und multimedialen Konzepten in der Neuen Musik positioniert. Felix Kroll wirkte mehrfach bei Fernseh- und Rundfunkaufzeichnungen mit - etliche CD-Produktionen, die unter anderem durch den Deutschen Schallplattenpreis ausgezeichnet wurden, dokumentieren sein Schaffen.

Logo-RADAR

Gestaltung: Felix Kroll