Ninon Gloger

Klavier


Ninon Gloger – Klavier

Ninon Gloger begeistert sich für Musik und musikalische Projekte der verschiedensten Art. Nach ihrer klassischen Ausbildung bei Prof. Friedemann Rieger (Stuttgart, Winterthur) und Prof. Konrad Elser (Musikhochschule Lübeck) schloss sie ihre Ausbildung erfolgreich mit einem Aufbaustudiengang "Contemporary Music“ in Belgien/Leuven ab. Zudem erhielt sie Impulse in Meisterkursen mit George Crumb, Elisabeth Leonskaja, Konrad Richter und Walter Levin und konnte mit Künstlern wie Kolja Blacher, Rainer Kussmaul, Michael Sanderling und Gustav Rivinius zusammenarbeiten.
Ihr Interesse gilt neben der Kammermusik insbesondere der Neuen Musik. Sie ist Gründungsmitglied des RADAR Ensemble, in dem sie als Pianistin und künstlerische Leiterin tätig ist. Mit ihrer Formation „Triologue“ konnte sie zudem mit Eigenkompositionen und Musik im Bereich Jazz/World/Avantgarde etliche Auszeichnungen erlangen und war 2016 bei "Jazz Baltica" zu hören.
Als Orchesterpianistin konzertierte Ninon Gloger u.a. mit dem Bayrischen Rundfunk, den Wiener Symphonikern, dem DSO Berlin, dem Saarländischen Rundfunk, der Dresdner Philharmonie und der Akademie des SHMF. Als Dozentin gibt sie Kompositions- und Improvisationsworkshops (z.B: bei "chiffren" (Kiel) und "NDR - Das Neue Werk“) und arbeitet an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg als Korrepetitorin. Sie konzertiert regelmäßig bei Festivals wie dem Ultraschall Festival Berlin, Eclat Stuttgart, Märzmusik Berlin, Poznan Spring Festival, den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, Dresdner Festspiele und dem Schleswig-Holstein Musikfestival.
2011 gründete sie die Lübecker Konzertreihe "KLANGRAUSCHEN - musik für neugierige ohren" und das regelmäßig konzertierende RADAR ensemble für zeitgenössische Musik. Ninon Gloger ist erste Preisträgerin verschiedener Wettbewerbe wie dem Steinway Wettbewerb Hamburg, war Stipendiatin der Yehudi-Menuhin-Stiftung Live Music Now und wirkte bei Fernseh- und Radioaufzeichnungen mit.

Logo-RADAR

Gestaltung: Felix Kroll